Der Zyklop

Autor: Jeff Strand | Titel: Der Zyklop
Verlag: Festa | Seiten: 416
Preis: eBook 4,99 € | Paperback 14,99

„Der Zyklop“ ist in der Reihe Horror & Thriller im Festa Verlag erschienen. Es ist mein erster Roman von Strand, der Klappentext hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht. Immerhin geht es um Zyklopen!

Klappentext

Nach dem Tod seiner Frau verliert Evan komplett den Halt.
Als er auf einem seiner langen, ziellosen Spaziergänge den Überfall auf eine junge Frau beobachtet, will er eingreifen. Doch die Frau braucht seine Hilfe gar nicht. Im Gegenteil: Sie ist sehr, sehr gut darin, sich selbst zu verteidigen. 
Harriett umgibt ein Geheimnis. Sie hat noch nie ein Handy gesehen. Sie saß noch nie in einem Auto. Und sie sagt, sie reist durch das Land, um in Arizona einen Zyklopen zu töten.
Normalerweise hängt Evan nicht mit gestörten Frauen ab, die er gerade erst kennengelernt hat. Aber wäre so ein verrückter Roadtrip nicht genau der Kick, den er jetzt braucht?

Ein ungewöhnlicher Thriller. Ein modernes Märchen. Ein echter Jeff Strand.

Inhalt

Evan ist ein normaler Durchschnittsbürger. Er verliert seine Frau und später auch seinen ungeliebten Job. Danach macht er einfach, was er für richtig hält. In diesem Falle ist es, einer jungen, total unerfahrenen Frau zu helfen, die auf der Jagd nach einem Zyklopen ist und dafür zuerst einmal ihre Heldentruppe zusammen suchen muß.

So geht es gemeinsam auf die Suche nach den mutigen Abenteurern, die sich dem Zyklopen und ihrem Schicksal stellen müssen…

Cover

Das Cover vom Zyklopen ist cool, man sieht das eine Auge des Zyklopen und Harriet, wie sie darauf zu geht. Sehr stylisch.

Bewertung

Jeff Strand hat hier einen „Thriller“ geschrieben, der zumindest als Thriller bezeichnet wird. Es ist eher wie ein Abenteuer, eine LARP-Veranstalung, ein Pen- & Paper-Abend mit Freunden oder oder oder. Ich will hier gar nicht viele Worte zum Inhalt verlieren, das müsst ihr schon selbst lesen wenn ihr Interesse an einem ganz bunten Strauß an Genres in einem Buch vereint habt.

Mir gefällt der Stil von Strand auf jeden Fall. So vieles zu vermischen und dennoch einen spannenden Roman zu schreiben den man ganz flüssig weglesen kann sehe ich schon fast als Kunst an! Die Charaktere sind alle einzigartig gezeichnet, aber doch hat jeder irgendwo seine speziellen Eigenschaften mit denen man Dinge verbindet, wie den Pen- & Paper-Spieler zum Beispiel. Oder den mit den Muskeln.

Festa-typisch gibt es allerdings dann zum Ende hin doch ein wenig Gewalt, aber gefühlt ist das nicht so viel, wie man es bei einem Roman mit dem Titel „Der Zyklop“ erwartet hätte.

Ich kann hier echt kaum etwas sagen, ohne zu spoilern, also bleibe ich einfach bei meinem Lese-Tipp für euch und lege euch den Zyklopen ans Herz.

Fazit: Interessanter Thriller der „anderen“ Art. Das Buch bietet von allem etwas. Lesenswert.

Bewertung: 5/5 ★

Das e-Book sowie das Paperback bekommt ihr bei Festa direkt und überall online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.