„Vergifteter Eros“ – Gibt es ihn oder gibt es hin nicht?

Autor: Wrath James White & Monica J. O´Rourke | Titel: Vergifteter Eros
Verlag: Festa| Seiten: 336
Preis: 12,99 € als Taschenbuch, 4,99 € als eBook

Von White bin ich absolut ein Fan geworden. Die Bücher von ihm haben mit echt gut gefallen die ich bisher gelesen habe. Von Monica J. O’Rourke hatte ich bisher nur einen Extrem-Band in den Fingern, der auch richtig gut war. Nun also ein Zusammenspiel von beiden Autoren, das kann ja eigentlich nicht schiefgehen? Also, auf in den Kampf und die 336 extrem lesen.

Klappentext

Ein Klassiker des American Underground.

Als Ehefrau und Mutter hat Gloria kläglich versagt. Nun verdient die abgehalfterte Pornoqueen ihr Geld damit, es vor laufender Kamera mit Eseln und Schweinen zu treiben.
Als ein weiterer Spezialauftrag völlig aus dem Ruder läuft, findet das menschliche Wrack sich unversehens in den tiefsten Abgründen der Hölle wieder …

Verstörende Visionen, unerwartete Wendungen, und ein schon fast philosophischer Ansatz, wenn es um die Frage nach Gottes Existenz und dergleichen geht.

Inhalt

Gloria hat ihr Leben als Pornoqueen genossen. Sie hatte Geld, Drogen, Alkohol und somit alles was sie wollte bis zu dem Zeitpunkt wo sie älter wurde und somit weniger Aufträge bekam, und weniger Geld somit hatte. Nach und nach wurden die Buchungen immer extremer, und seit kurzem hält sie sich mit Tier-Videos über Wasser und finanziert ihre Drogensucht. Dann kommt ein besonderes Angebot, das ihr 50.000 Dollar bringen soll. So beginnt ihr noch weiterer Abstieg, und letzte Auftrag von ihrem neuen Gönner führt Gloria direkt in die Hölle…

Cover

Vergifteter Eros ist komplett in Orange gehalten. Man sieht eine Frau im String, die von Dornenranken umschlungen ist, und scheinbar so etwas wie eine Krone auf dem Kopf hat. Hölle = warm, also orange und sehr passend somit. Das gesamte Cover ist sehr passend zu Story gewählt und leicht verstörend.

Bewertung

Vergifteter Eros ist eins der neueren Werke aus der Festa extrem-Reihe. Eine Zusammenarbeit von 2 richtig guten, und ebenso harten Autoren. Da war ja eigentlich klar, das es nun auch dieses Werk hart sein wird, und ebenso sehr hart an der Grenze zum „guten Geschmack“ liegen wird. Und ganz genauso kommt es auch. Hier gibt es Sex mit Tieren aller größen, mit Höllenkreaturen und Folterungen in jeglicher Art und sämtlicher Art am Stück. Die Autoren nehmen auf nichts und niemanden Rücksicht in der Schilderung der Ereignisse und Darstellung der Grausamkeiten der Hölle. Detailliert und anschaulich werden die Folterungen genau dargestellt, man fühlt sich fast dort so dicht ist die Stimmung.
Eine weiter Richtung in die es geht ist aber auch psychologischer Horror in der Art von Selbstzweifeln, „Wie bin ich hierher gekommen?“, „Womit habe ich das verdient?“, und vor allem die Frage nach „Wenn es die Hölle gibt, dann muß es doch einen Gott geben?“. Auf dieser Suche befindet sich Gloria einen Großteil ihrer Höllenfahrt und muß sich schließlich auch dem Ende stellen und der Antwort auf diese Frage. Diese wird hier natürlich nicht beantwortet, dazu müsst ihr das Buch schon selbst lesen 🙂
Der Roman besteht aus zwei Teilen, der erste Teil ist in der realen Welt angesiedelt und spiegelt Glorias Weg zur Hölle wieder, der zweite Teil ist ihre Höllenfahrt und die Geschehnisse die dort angesiedelt sind.

Mit hat der Roman gut gefallen, ein kleines Meisterwerk der harten Gangart das es so auch nicht nicht in die Buchläden schaffen würde. Die vielschichtige Story fesselt, wirft Fragen auf, die man sich vielleicht selbst schon einmal gestellt im Bezug auf Gott und Satan. Ob es allerdings blasphemisch ist, ein Werk wie dieses zu veröffentlichen wie es in einer anderen Rezension gesagt wurde, wage ich mal zu bezweifeln. Jeder ist für seinen Glauben selbst verantwortlich, und ich stelle ja auch nicht die Bibel als reine Lüge hin. Also wenn ihr mal ein extremes Festa mit biblischem Kontext lesen wollt, greift zu und schaut wo die Reise für Gloria hingeht!

Fazit: Die Frage nach Gott & Satan auf die harte Art.

Bewertung: 
Bewertung:
Das Buch sowie das eBook bekommt ihr nur bei Festa direkt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.