Sundarbans – Abenteuer im Dschungel

Autor: Patrick Hassmann | Titel: Sundarbans
Verlag: epubli | Seiten: 507
Preis: Taschenbuch 14,99 €

„Sundarbans“ ist der erste Roman von Patrick Hassmann. Veröffentlicht als Self-Publisher über epubli. Vielen Dank noch einmal für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

Klappentext

Lawrence kann sein Glück kaum fassen: Er gehört zu den wenigen Überlebenden eines Flugzeugabsturzes. Doch bald muss die Gruppe feststellen, dass in den Sundarbans nicht nur wilde Tiere lauern…

Inhalt

Lawrence ist auf dem Weg nach Australien zu einer Beerdigung auf dem Flughafen in München. Die Maschine startet, der Flug scheint gut zu verlaufen. Irgendwann gerät die Maschine in Turbulenzen und stürzt ab. Mit 9 weiteren Menschen überlebt er irgendwie die Katastrophe und findet sich in den Sundarbans wieder. Die Gruppe versucht zu überleben, doch sie werden von den Wäldern bedroht…

Cover

Ein Bild des Dschungels ziert das Cover. Sehr stimmungsvoll. Leider ist die schwarze Schrift nicht immer gut lesbar, hier hätte man zumindest Outlines oder so etwas ähnliches wählen können um die den Text besser lesbar zu machen.

Bewertung

„Sundarbans“ beginnt wie ein ganz normaler Roman. Man bekommt die Hauptperson, Lawrence, vorgestellt und seine Geschichte erzählt wie er an den Flughafen kommt und warum er diesen Flug nimmt. So weit, so gut. Der Flug startet und man wird recht schnell in die Story um den Flugzeugabsturz geschickt.

Recht schnell werden die anderen Personen eingeführt die in der Story eine Rolle spielen. Die Gruppe der Überlebenden besteht aus absolut unterschiedlichen Charakteren die sich irgendwie zusammenraufen müssen um eine Chance zu haben, aus der Hölle des Dschungels zu entkommen und in ihr „normales“ Leben zurück zu kehren.

Der Schreibstil liest sich sehr angenehm, auch wenn es mir persönlich ab und an etwas zu ausufernd ist, allerdings wird man gut in die Gedankenwelt von Lawrence und seinen Weggefährten geführt. Man kann sich schon sehr gut in ihn und die anderen versetzen. Die Umgebung, die Ereignisse sind auch sehr gut ausgeführt, und man erkennt das sich der Autor mit der Umgebung des „Schönen Waldes“ befasst hat und uns diese näher bringt.

Nach und nach wandelt sich die Story zu einer Reise, die ihre Opfer fordert, erst nur durch den Dschungel selbst, und man merkt das dort eine Macht am Werke ist, die nicht von dieser Welt ist. Zum Ende der Story mischt sich ein wenig Horror in die Geschichte, was für mich recht gut passt. Durch Passagen aus einem alten Tagebuch lösen sich die Fragen die ich an die Geschehnisse, und wie diese zustande kamen, habe sehr gelungen auf.

Das Ende ist etwas schnell herbei geführt, hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Im Großen und Ganzen kann ich euch das Buch empfehlen wenn ihr euch auf einen Abenteuerroman mit einer im späteren Verlauf übernatürlichen Handlung einlassen mögt. Der Gewalt-Faktor ist vorhanden, doch nicht sehr extrem so das jeder das Buch lesen kann.

Fazit: Ein guter Erstling von einem neuen Autor. Ich freue mich auf weitere Veröffentlichungen.

Bewertung: 4/5 ★

Das Taschenbuch könnt ihr bei amazon oder bei epubli und einigen anderen Onlineshops erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.