Lesejahr 2018

Hier findet ihr in chronologischer Reihenfolge was ich in 2018 so gelesen habe 🙂

Viel Spaß bei den Rezensionen, vielleicht ist für euch ja auch etwas dabei.

  1. Quäl das Fleisch – Monica J. O`Rourke
  2. Die Freakshow – Bryan Smith
  3. Der Teratologe – Edward Lee & Wrath James White
  4. Parasit – Richard Laymon
  5. Dead Clown Barbecue – Jeff Strand
  6. Body Art – Die Göttin – Kristopher Triana
  7. Vertraust du Dir? – Damaris Trompell
  8. Aus nächster Nähe – LS Hawker
  9. Roadkill – Alex Miller & Joe de Beer
  10. Der Hornbrecher – Edward Lee
  11. Leichenfresser – Brian Keene
  12. Porno – Matt Shaw
  13. Purer Hass – James Wrath White
  14. In Ewigkeit – Ian Cushing
  15. Krank – James Wrath White & Jesus F. Gonzales
  16. The Best of SNAFU – Diverse
  17. Das Ende – Richard Laymon
  18. Angst war hier – Brett McBean
  19. Boston Run – Frank Lauenroth
  20. Rape Van – Tim Miller
  21. Wrath James White – 400 Tage der Erniedrigung
  22. Ania Ahlborn – Bruder
  23. Wrath James White – Auf die Toten
  24. Glen Frost – Frostitute
  25. Elena Bork – Brink of Insanity 1
  26. Matthew Reilly – Der große Zoo von China
  27. Edward Lee & Elizabeth Steffen – Dahmer ist nicht tot
  28. Wrath James White & Monica J. O´Rourke – Vergifteter Eros
  29. Tim Curran – Verseucht
  30. Alexander Wolf – Sinnbild
  31. Greg F. Gifune – Sag Onkel
  32. Angel Gelique – Die Geschichte der Hillary
  33. John Heubusch – Das Blut des Messias
  34. Tim Miller – Puppenhaus
  35. Joshua Hood – Clear by Fire
  36. Brian Keene – Der Satyr
  37. Nate Southard / Wrath James White – Eine Nacht in der Hölle / Sein Schmerz
  38. Shaun Hutson – Blutiger Segen