„Krank“ – Krankenschwestern sind nicht immer lieb und nett

Krank

Autor: Wrath James White & Jesus F. Gonzalez | Titel: Krank
Verlag: Festa | Seiten: 208
Preis: 12,99 € als Paperback, 4,99 € als eBook

Hier haben wir ein weiteres Werk aus der Festa extrem Reihe. Eine Zusammenarbeit von 2 Autoren die eine Geschichte über eine kranke Frau und ihre Pflegerin geschrieben haben.

Klappentext

Ihr ganzes Leben lang hat Adelle Smith anderen Menschen geholfen und sich für die Bürgerrechte eingesetzt. Dafür wird sie öffentlich geehrt. Kurz darauf erleidet Adelle einen Schlaganfall. Nahezu gelähmt und nicht mehr fähig zu sprechen, benötigt sie nun selbst Hilfe. So gerät die alte Frau in die Obhut einer rabiaten Krankenpflegerin. Weil die in einer armen Familie eine traurige Kindheit erlebte, soll die Kranke dafür büßen …
Ja, Adelle braucht Hilfe. Schnell!
Doch sie kann es ja niemandem sagen!

Jeder kann eine Foltergeschichte schreiben. Aber nur zwei Meister des extreme-Horror wie White und Gonzalez können echte Monster erschaffen.

Inhalt

Adelle, ihres Zeichens ehemalige Bürgerrechtlerin für die schwarze Bevölkerung in den USA, bekommt eine Auszeichnung der NAACP verliehen für ihr Lebenswerk als Kämpferin für die Rechte der Schwarzen. Die genießt die Auszeichnung und die anschließende Feier, auch wenn sie immer wieder starke Kopfschmerzen plagen. Danach kommt Sie nach Hause zurück in ihre Wohnung in einem der schlechteren Viertel von Philadelphia. Dort bricht sie zusammen mit einem Hirnschlag.
Nach einigen Stunden kommt sie in ein Krankenhaus und muß feststellen, das sie linksseitig gelähmt ist und ihre Sprachfähigkeit verloren hat. Sie will nicht in ein Pflegeheim, sondern in ihrer Wohnung gepflegt werden, doch dort gerät sie in die Hände von Natsinet, einer sadistischen Pflegerin…

Cover

Das Cover von Krank lässt einen direkt erahnen, um was es hier in etwa  gehen wird. Die Krankenschwester mit einem irren Blick, einer dicken Spritze in der Hand und herumhängende Krankenhaus-Utensilien lassen auf eine Handlung in dieser Richtung schliessen. Es passt gut zu dem Roman und der Serie im allgemeinen.

Bewertung

Krank liest sich gut, durchdacht und ebenso schnell wie man es von White gewohnt ist. Die Kapitel fliegen nur so weg wenn man einmal angefangen hat. Ich habe gerade mal 2 Tage gebraucht für die 208 Seiten.
Wenn man, wie es in den bisher gelesenen Bänden war, nur reine Gewalt und viel Blut etc. erwartet wird man hier auf jeden Fall enttäuscht werden. Dafür sprechen hier andere Qualitäten! White und Gonzales haben hier ein Kammerspiel gestrickt, das mich an Filme wie zum Beispiel „Hard Candy“ erinnert. Ein wehrloses Opfer alleine wird sadistischen Folterungen ausgesetzt. Hier spielt allerdings das Thema „Rassenhass“ in den USA eine große Rolle. Die Pflegerin hasst aufs Tiefste die schwarze Bevölkerung, in ihren Augen sind es minderwertige Menschen die nur Drogen nehmen, sich gegenseitig beklauen, töten und zu nichts nutze sind.
Dieser Handlungsstrang rettet in meinen Augen die Geschichte, und verleiht ihr einen Anstrich das man sich nicht aufgrund einer Hautfarbe, eines Wohnortes, einer Heimat und weiterem hassen soll. Man sollte jeden Menschen so akzeptieren wie er ist und nicht alle einer Volkes über eine Kamm scheren.
So richtig passt der Roman für mich nicht in die extrem-Reihe aus dem Festa-Verlag, aber dennoch lesenswert.

Fazit: Harmloser „extrem“-Thriller, der aber im Bereich Rassismus punkten kann.
Bewertung: 
Das Buch bekommt ihr in nur bei Festa direkt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.