Geopfert – Nur wer ist das Opfer?

Autor: Wrath James White | Titel: Geopfert
Verlag: Festa | Seiten: 384
Preis: Paperback 14,99€ | eBook 4,99 €

Mal wieder ein Roman von White… es ist ja nicht der erste den ich von ihm gelesen habe. Bisher hat er es immer geschafft das ich begeistert war von seinen Büchern. Schaut gerne mal in die älteren Rezis, da sind noch einige von ihm bei. Dieser Roman bei Festa in der Reihe „Horror & Thriller“ als Nummer 142 erschienen.

Klappentext

Detective John Malloy hasst seltsame und schwierige Fälle. Als in Green Valley ein Mann von seinem eigenen Hund und der Hälfte der Haustiere aus der Nachbarschaft bei lebendigem Leib gefressen wird, weiß Malloy, dies ist solch ein Fall …
Am nächsten Tag wird ein Lehrer von seinen Schülern zu Tode geprügelt, während ihn tausende Bienen angreifen. Kurz darauf zerfetzt eine Horde aus Ratten, Hunden, Katzen und wütenden Kindern einen Footballspieler zu einem Brei aus Blut und Knochen. Und überall in der Stadt werden kleine Mädchen vermisst.
Irgendwie hängt alles zusammen und es liegt an Malloy, die Verbindung herauszufinden.

Erbarmungslos und sadistisch. Und zwischen all der Brutalität platziert Wrath James White sogar etwas Philosophie und Gesellschaftskritik.

Inhalt

2 Detectives wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten bekommen es mit bestialischen Morden zu tun, die sie absolut nicht begreifen können wie so etwas passieren kann. Menschen werden bei lebendigem Leibe aufgefressen von jeglichem Getier und Kindern die um diese Menschen herum zu finden sind.

Es tauchen an den Mordschauplätzen auch jedes Mal seit Monaten vermisste, junge Mädchen auf. Doch was ist der Verbindung zwischen den Morden und den Mädchen?

Die beiden fangen zu ermitteln, und was sie herausfinden lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren…

Cover

Das Cover des Buches weist direkt auf den Ursprung der Opferungen, um die es laut Titel geht hin. Man sieht einen Totenschädel, brennende Kerzen und eine dunkelhäutige Frau. Das lässt direkt auf Voodoo schließen und sieht auch vom Bild her richtig gut aus!

Bewertung

White legt hier einen Thriller mit übernatürlicher Note vor. Das Übernatürliche ist hier mal nicht in Form von Geisterwelten oder ähnlichem zu finden, sondern in der real existierenden Voodoo-Religion die auch heute noch praktiziert wird.

Die Story an sich gefällt mir sehr gut, 2 Cops, die versuchen einen brutalen und mehr als „komischen“ Mordfall aufzuklären. Ich will hier aber auch nicht zu viel verraten was in der Story passiert, das müsst ihr schon selbst herausfinden. Lasst euch nur soviel gesagt sein, es lohnt sich mal wieder.

Die Charaktere sind White-typisch sehr gut dargestellt, man erfährt viel über sie und warum sie handeln wie sie handeln. Teilweise kann man mit ihnen absolut mitfühlen, hat Mitleid oder hasst sie einfach nur. Selbst die „Opfer“ sind teils richtig detailliert. Die Morde, der Storyverlauf und die Handlungsorte kann man sich direkt so vorstellen wie White sie sich denkt durch die tollen Beschreibungen von White.

Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen, eine tolle Story gepaart mir dem typischen Einschlag den Festa-Bücher an Gewalt immer haben. Das Buch habe ich quasi verschlungen, ich wollte einfach wissen wie es weitergeht. Und ich denke, es wird irgendwann einen Nachfolger hierzu geben dem überraschenden Ende nach zu urteilen…

Fazit: Top Voodoo-Thriller mit Festa-typischer Härte. Lesen!

Bewertung: 5/5 ★

Das Paperback sowie das e-Book bekommt ihr bei Festa direkt und überall online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.