Brutal – Sadistische Cheerleaderin

Autor: Kristopher Triana | Titel: Der Brutal
Verlag: Festa | Seiten: 416
Preis: eBook 4,99 € | Paperback 12,99 €

Brutal ist die zweite Veröffentlichung von Kristopher Triana in der extrem-Reihe aus dem Festa-Verlag. Wie zu erwarten ist das Buch natürlich nicht für die Hände von Kindern und Jugendlichen geeignet, die FSK-18 Freigabe seitens des Verlages hat hier schon ihre Berechtigung und sollte eingehalten werden.

Klappentext

Kim White – hübsch, reich, beliebte Cheerleaderin – führt ein Traumleben. Doch Kim hasst einfach alles daran. 
Sex, sagen ihre Freundinnen, verändert alles. Also entscheidet sie sich für den Verlust ihrer Jungfräulichkeit und verführt ihren Lehrer. 
Allerdings findet Kim die Möglichkeit, durch das Liebesspiel Menschen zu zerstören, viel interessanter. So ruiniert sie begeistert das Leben des verheirateten Familienvaters und stürzt sich in einen Strudel aus Sadismus und unvorstellbarer Gewalt, immer auf der Suche nach neuen Opfern, die sie demütigen und zerstören kann.

Inhalt

Kim ist der Liebling der Lehrer in ihrer Highschool. Bildhübsch, bei allen beliebt und angesehen, ist sie einer der Stars ihrer Schule. Doch in ihr drin sieht es anders aus. Die will ihre Jungfräulichkeit verlieren, um ihrem Leben einen neuen Kick zu geben. Dies geht leider absolut nach hinten los und sie findet sich zu sich selbst und merkt dass ihr das Zerstören von Menschenleben, beziehungsweise Glück, einfach mehr gibt sie richtig antörnt. So kommt es wie es kommen muß, sie braucht immer mehr und immer heftigere Aktionen um zu ihrem Spaß zu kommen.

Cover

Das Cover zeigt schon recht deutlich auf was man sich hier einlassen darf. Kim ist einfach sehr brutal und sadistisch veranlagt und es zeigt, auf was sie steht.

Bewertung

Nach „Body Art“ liegt hier nun die zweite deutsche Veröffentlichung von Kristopher Triana vor. Erschienen ist der Roman als Nummer 45 in der extrem-Serie. Wie schon gesagt, der Roman ist aufgrund der Handlung nichts für Kinderhände und sollte nur von Erwachsenen gelesen werden die wissen, auf was sie sich einlassen.

Die Story von „Brutal“ fängt an wie in einem beliebigen Teenie-Film. Man hat die verschiedenen Szenen an der Highschool, und natürlich ebenso die beliebten Frauen, die über allem stehen und von jedem beneidet werden. So gehört Kim zu den beliebtesten Mädchen der Schule und nutzt dies mit ihrem Freunden aus. Die ersten Kapitel sind noch ruhig, man lernt alle kennen um die es sich dreht. Nach und nach kommt es dann zu ersten Spielchen die Kim spielt. Sie will ihre Unschuld verlieren, aber nicht an jemand beliebigen, sondern an einen ihrer Lehre. Das ist jedoch nicht das, was sie sucht. Dann nimmt die Story an Fahrt auf nachdem sie feststellt, das ihr die Gewal, psychisch oder real, die sie ihren Mitmenschen antut wesentlich mehr gibt als Sex.

Diese Wendung bringt dann den Umschwung zu einem extrem-Roman. Es geht nach und nach immer mehr „zur Sache“ wenn Kim mal wieder ihrem Rausch, ihrer Sucht nach Gewalt und Erniedrigung, erliegt. Hier schildert Triana in allen Einzelheiten was Kim den Opfern antut. Langsam verfällt sie ihren Wahnvorstellungen und wird immer brutaler und brutaler. Triana macht dies schön deutlich. Was der Auslöser ist und was sie alles tut müsst ihr aber schon selbst lesen.

Der Abschluss der Story ist für mich ein wenig schnell, da wäre wesentlich mehr drin gewesen als das doch sehr kurze Ende. Für den schnellen Abschluss muß ich leider einen Stern abziehen. Trotz dem schnellen Showdown kann ich das Buch den extrem-Lesern nur empfehlen wenn ihr einen spannenden und extremen Roman lesen möchtet.

Fazit: Gelungener extrem-Band, der die Bezeichnung durch Grausamkeit und Härte verdient.

Bewertung: 4/5 ★

Das e-Book und das Paperback bekommt ihr nur bei Festa direkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.