Die Hölle der Ashley Collins – Erziehung mal anders

Autor: Jon Athan | Titel: Die Hölle der Ashley Collins
Verlag: Festa | Seiten: 208
Preis: Paperback 12,99 | eBook 4,99 €

„Die Hölle der Ashley Collins“ ist als Nummer 47 in der Reihe Festa extrem erschienen. Von Jon Athan ist dies der erste Roman der auf Deutsch erschienen ist. Weitere sind in Vorbereitung bei Festa.

Klappentext

Logan und Jane sind ein ganz normales Ehepaar. Sie lieben ihre Kinder. Nur die 16-jährige Tochter macht es ihnen schwer. Sie ist respektlos und sucht ständig Streit. 
Als die Auseinandersetzungen immer heftiger werden, sehen sich die besorgten Eltern zum Handeln gezwungen: Ashley muss auf den rechten Pfad geführt werden, bevor sie sich selbst und die Familie zerstört. Sie wird im Keller angekettet und die Lektionen beginnen … Es ist zu ihrem Besten!

Inhalt

Ashley lebt bei ihren Eltern, die sie aus tiefstem Herzen hasst. Sie ist aufmüpfig und respektlos ihnen gegenüber. Die Streitereien zwischen ihr und ihren Eltern werden immer heftiger, bis sie ihrem Vater eine Backpfeife verpasst. Nach diesem Vorfall geht es für Ashley erst richtig in los mit der Erziehung und dem Erteilen von Lektionen die sie in einen „normalen Teenager“ verwandeln sollen….

Cover

Auf dem Cover sieht man ein hübsches, junges Mädchen, und gleichzeitig die dämonische Seite von ihr. Das Motiv ist ist sehr gut gewählt und zeigt die beiden Seiten die in Ashley schlummern.

Bewertung

Der Klappentext des Buches liest sich sehr interessant. Man erwartet eine brutale Story, die sich um die Erziehung eines Teenagers dreht der nicht den Normen ihrer Eltern entspricht. Ob Athan das liefern kann?

Die Story um Ashley fängt ganz normal an. Ein Teenager, der zu Hause rebelliert und sich nicht immer an die Regeln der Eltern hält? Soweit, sogut. Das ist normal in diesem Alter. Doch Ashley bricht mehr Regeln als ihren Eltern lieb sein kann. So denkt ihr Vater immer mehr über eine „Konditionierung“ seiner Tochter nach um sie in die, seiner Meinung nach, richtige Richtung zu lenken und einen guten, respektvollen Menschen aus ihr zu machen.

Die Schreibweise von Athan ist detailreich, man leidet mit Ashley mit während ihrer Lektionen. Man lernt die wichtigen Protagonisten der Story recht gut kennen und kann die Handlungen fast nachvollziehen. Ashley ist sehr detailliert geschildert und ihre Haltung den Eltern gegenüber wird im Verlauf der Geschichte auch erklärt und es wird klar warum sie so rebelliert.

Für mich reicht es dennoch nicht zu 5 Sternen, da die Story für mich zu abgehackt wirkt in den einzelnen Kapiteln. Mir kommt es so vor als ob die Kapitel nur marginal zusammenhängen und Handlungsstränge einfach fehlen. Die erzählte Zeit passt irgendwie nicht recht zusammen mit der Erzählzeit. Das Finale der Story ist dann doch ein wenig „over the top“ für mich, schon nachvollziehbar, doch es passiert einfach zu schnell. Trotzdem bin ich gespannt was die nächsten Bücher von Jon Athan zu bieten haben, da er mit dieser Geschichte und dem geschilderten definitiv in die extrem-Reihe gehört. Natürlich ist dieses Buch nicht für Personen unter 18 geeignet.

Fazit: Für extrem-Liebhaber sicher einen Blick wert.

Bewertung: 3/5 ★

Das Paperback sowie das e-Book bekommt ihr nur bei Festa direkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.